Herzlich willkommen in der Abteilung „Schmalspurbahnmuseum Löthain“

Wir freuen uns, Sie recht herzlich auf den Seiten des Schmalspurbahnmuseums Löthain begrüßen zu dürfen. Wir – das sind ein Dutzend Aktiver zwischen achtzehn und achtzig, die sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit um den Erhalt der Relikte der ehemaligen „Rübenbahn“ Wilsdruff – Gärtitz kümmern. Eines dieser nach über vierzig Jahren Betriebseinstellung immer noch vorhandenen Relikte ist unser Museum in Löthain, das neben einer Dauerausstellung zur Eisenbahngeschichte der Lommatzscher Pflege auch eine kleine Sammlung historischer Eisenbahnfahrzeuge beherbergt. Außerdem hat sich der Verein der Erwachsenenbildung im ländlichen Raum verschrieben: So bieten wir zu verschiedenen Anlässen geführte Exkursionen entlang der ehemaligen Bahnstrecken der Region an. Wir würden uns freuen, Sie demnächst in der Löthainer Agentur oder auf einer unserer Exkursionen begrüßen zu dürfen.

Neben der Präsentation des liebevoll restaurierten Bahnhofsgebäudes und der kleinen Schauanlage auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände in Löthain veranstaltet der Heimatverein jährlich mehrmals Wanderungen mit Bezug zur ehemaligen Schmalspurbahn zwischen Lommatzsch und Löthain. Diese Bahn dampfte bis 1972 durch die Lommatzscher Pflege. Endpunkt der Wanderungen ist immer das Bahnhofsareal in Löthain. Dabei laufen die Mitglieder, gemeinsam mit den Wanderfreunden, im Frühjahr bzw. im Herbst die noch begehbaren Abschnitte der ehemaligen Bahnlinie Meißen Triebischtal – Löthain – Lommatzsch ab. Während dieser Wanderungen erfahren die Wanderfreunde viel Wissenswertes über die Eisenbahn bzw. die Natur und dem Landstrich Lommatzscher Pflege.